Haushaltssteckdose oder doch lieber eine 11kW Wallbox?

Die Merkmale der 11kW Wallbox-Ladestation

Wallbox für Zuhause

Wir hören oft, dass Wandladegeräte als „Wallbox-Ladegeräte“ bezeichnet werden, aber das ist eine Redundanz, da der Begriff Wallbox an sich ein Ladegerät bezeichnet, das in einer Wand installiert ist. Daher werden wir diese Ladegeräte entweder als Wallbox, EV-Ladegerät oder Elektroauto-Ladegerät bezeichnen. Die Wallbox gehört zur Kategorie der Ladestationen, die eine Privatperson oder Firmen erwerben und bei sich zu Hause installieren können, um ihr Elektrofahrzeug in Ruhe aufladen zu können.

Eine viel effizientere und sicherere Ladelösung als die Verwendung einer einfachen Haushaltssteckdose. Mit einer Wallbox können Sie Ihr Elektrofahrzeug viel schneller aufladen, was für die Besitzer ein großer Vorteil ist. Es gibt verschiedene Arten von Wallbox-Ladestationen, die sich vor allem durch ihre Leistung unterscheiden. Die 11-kW Wallbox kann Ihr E-Auto in nur 5 Stunden aufladen, d.h. sie bietet dem Nutzer eines Elektrofahrzeugs eine Autonomie von etwa 60 bis 75 km. Aber die 11-kW Wallbox Ladestation ist nicht für jedes Elektrofahrzeug geeignet.

11kW oder 22kW? Wo liegt der Unterschied?

Anhand einiger weniger Parameter lässt sich die Leistungsfähigkeit eines Elektroautos berechnen, die abhängig vom Modell oder Typ variiert. Das im Fahrzeug installierte Ladegerät, das sogenannte Bordladegerät, ist für die Ladeleistung maßgeblich. Die Leistungsfähigkeit der Ladestation und des Ladekabels tragen ebenfalls entscheidend dazu bei. Dabei ist wichtig zu beachten, dass die Komponente mit der geringsten Leistung bestimmt, wie ertragreich die Gesamtleistung sein kann. Wenn beispielsweise ein Elektroauto von BMW, Tesla oder Volkswagen über eine Ladeleistung von 3,7 Kilowatt verfügt, so kann es grundsätzlich an jeder Ladestation geladen werden, die auch für dynamischere Leistungen ausgelegt ist. Konkretisiert wird diese Information durch die Formel für die Ladeleistung:

Ladeleistung = Phasen * Spannung * Stromstärke

Auch in der Registrierung von entsprechenden Wallboxen (geregelt in der Niederspannungsanschlussverordnung § 19) sind erhebliche Unterschiede festzustellen: So muss eine Wallbox mit 11 Kilowatt nur beim zuständigen Netzbetreiber angemeldet werden. Bei Ladestationen mit 22 Kilowatt hingegen ist eine Genehmigung erforderlich.

Wallboxen sind mehr als nur schicke Boxen an der Wand – Die Vorteile

Batterieschutz – Die Sicherheitsfunktionen der Wallbox harmonisieren den elektrischen Strom, wenn Ihr Auto eingesteckt ist, und schützen Ihre Autobatterie vor Schäden, die durch Stromstöße entstehen können.

Effizienz – Wenn Sie Wert auf die Überwachung der Effizienz legen, können Sie den Verbrauch detailliert messen und vergleichen, z.B. auf Tages- oder Wochenbasis. So haben Sie Ihre Stromkosten und Ihren Stromverbrauch immer im Blick.

Programmierung des Ladevorgangs auf dem KONA-Touchscreen Programmierbar – Sie können Ihr Auto in Zyklen mit billigerem Strom aufladen, z.B. spät in der Nacht, indem Sie die Wallbox direkt oder über das Infotainmentsystem Ihres Fahrzeugs oder die Bluelink App programmieren.

Intelligentes Aufladen über die App – Die überwiegende Mehrheit der Modelle lässt sich über Smartphones oder Tablets steuern. So kann beispielsweise die nächste Abfahrtszeit eingestellt werden – auch bei vollem Akku. Auch die Ladestärke kann eingestellt werden. So kann jemand, der hauptsächlich Überschüsse aus der eigenen Fotovoltaikanlage nutzen möchte, eine entsprechende Wallbox kaufen und so den Preis für erneuerbare Energie vom eigenen Dach nutzen.

Für welches Elektrofahrzeug eignet sich die 11 kW Wallbox Ladestation?

Wallboxstation 11kw

Die 11 kW Wallbox hat den enormen Vorteil, dass sie von fast allen auf dem Markt erhältlichen Modellen von Elektro- und Hybridfahrzeugen genutzt werden kann. Bevor Sie jedoch mit dem Kauf fortfahren, sollten Sie sich vergewissern, dass die 11 kW Wallbox tatsächlich für Ihr Fahrzeug (wie zum Beispiel BMW i3, Audi e-tron und Tesla Model 3) verwendet werden kann, d.h. dass dessen Batterie diese Ladeleistung akzeptiert. Das Ladegerät kann mit jedem E-Fahrzeug verwendet werden, das einen Typ-2-Anschluss hat. Alle E-Fahrzeuge von Volkswagen, Škoda, Seat und Audi sind mit einem Typ 2-Anschluss ausgestattet. Ihr Autohändler wird Sie gerne beraten

Wenn Sie mit Ihrem Elektroauto nicht viele Kilometer pro Tag zurücklegen (nicht mehr als 60 km), ist die 11kW Wallbox die Ladestation, die perfekt zu Ihren Ladeanforderungen passt. Es gilt: Je höher die Autonomie des Elektrofahrzeuges ist, desto höher ist seine Batterie und desto mehr Zeit benötigen Sie, um vollständig aufzuladen.

Hinweis: Einige Hersteller dieser Fahrzeugtypen verlangen manchmal sogar die Verwendung dieses speziellen Wallbox-Modells.

Beachten Sie jedoch: Angesichts der von der 11 kW Wallbox gelieferten Leistung ist es in den meisten Fällen erforderlich, dass Sie die Elektroinstallation Ihres Hauses überprüfen, damit sie für diese Art von Ladestation geeignet ist. Sie müssen insbesondere in der Lage sein, Dreiphasen-Wechselstrom (AC) zu nutzen. Weniger leistungsstarke Wallboxen können mit Einphasenstrom betrieben werden. Alle Arten von Wallboxen können ganz einfach in einem Privathaushalt installiert werden, zum Beispiel in einer Garage oder auf einem privaten Stellplatz in einer Wohnanlage.

Die Aufladung: Wallbox 11 kW im Vergleich zu einer normalen Stromsteckdose

Steckdose für das E-Auto

Wenn die von der Steckdose gelieferte Leistung zu niedrig und die Ladezeit zu hoch ist, wird die (über die Jahre angesammelte) Zeit, in der das Auto am Stromnetz angeschlossen bleibt, die Batterie Ihres Autos beschädigen. Wenn es also um die Lebensdauer der Batterie eines Elektroautos geht, sind aufeinanderfolgende Schnellladungen genauso schädlich wie extrem langsame Ladevorgänge.

Um Ihnen jedoch ein reales Beispiel zu geben: Um einen Renault Zoe Z.E. 50 mit einer Kapazität von 52 kWh an einer gewöhnlichen Steckdose aufzuladen, würde es ganze 29 Stunden und 34 Minuten dauern, um 80 % der Gesamtladung zu erreichen. Um eine volle Ladung zu erreichen, müsste das Auto 37 Stunden und 13 Minuten lang an der Haussteckdose angeschlossen sein. Deswegen sind die Wallboxen entstanden.

Bei der Auswahl Ihrer Wallbox sollten Sie auch beachten, dass die Ladezeit je nach Größe der Batterie und je nach der internen Ladegeschwindigkeit des Fahrzeugs variiert. Um die Gesamtladezeit eines Elektrofahrzeugs zu berechnen, sollten Sie die folgenden Variablen berücksichtigen: die über die Steckdose oder das Ladegerät verfügbare Leistung, das interne Ladegerät des Fahrzeugs und die Größe der Batterie, die Sie laden möchten. Wer also ein Elektrofahrzeug oder einen Plug-in-Hybrid besitzt, sollte die Investition in eine Wallbox in Betracht ziehen.

Wie sicher ist die 11kW Wallbox?

Aus Sicherheitsgründen ist die 11kW Wallbox mit einem System ausgestattet, das eine Überhitzung und damit mögliche Schäden am Gerät selbst, aber auch an der Batterie des Elektrofahrzeugs und an der Elektroinstallation des Geräts verhindert. Gehäuse, in dem es installiert ist. Die 11kW Wallbox-Modelle sind auch „intelligenter“ als andere am Markt erhältliche Marken. Die meisten Wallboxen Produkte sind nämlich über eine Smartphone-Applikation verbunden und können daher von ihrem Besitzer aus der Ferne programmiert werden, der sein Fahrzeug zum Beispiel dann aufladen kann, wenn er von den von seinem Stromanbieter angebotenen Schwachlastzeiten profitiert. Eine Funktion, mit der Sie erhebliche Einsparungen erzielen können.

Die Vorteile einer Wallbox liegen nicht nur in der Geschwindigkeit des Ladevorgangs. Ein weiterer großer Vorteil ist die Sicherheit. Diese Art von Ladegerät schützt nämlich vor elektrischen Entladungen und vermeidet Spannungsspitzen während des Ladevorgangs, um die Stromstärke zu stabilisieren. Auf diese Weise schützt eine Wallbox die Fahrzeugbatterien und vermeidet Fehlfunktionen aufgrund von Stromspitzen im Netz. Das haben Sie vielleicht schon erlebt! Wenn Sie sich für eine Wallbox entscheiden, investieren Sie auch in die Sicherheit Ihrer Elektroinstallation, denn die üblichen Steckdosen und Kabel sind nicht dafür ausgelegt, 2,3 kW über längere Zeit zu liefern. Mit einer Wallbox können Sie also verhindern, dass die elektrische Anlage des Fahrzeugs überhitzt!

Wie hoch sind die Kosten für eine 11kW Wallbox?

Mit Wallbox Kosten sparen

Die Wallbox gehört unabhängig von ihrer Leistung zu den sogenannten „intelligenten“ Ladestationen für Elektrofahrzeuge, da sie es dem Besitzer eines Elektroautos ermöglicht, die Programmierung dieses Geräts zu planen und zu steuern und den genauen Stromverbrauch in Echtzeit und damit auf seiner Stromrechnung zu sehen.

Diese Besonderheit und die Tatsache, dass die Wallboxen viel leistungsfähiger sind als eine einfache Haushaltssteckdose, insbesondere die 11-kW-Steckdose, machen diese Ladestation zu einem Gerät, das für einige Personen teuer sein kann. Aber ihre Leistung rechtfertigt ihre Verkaufspreise, die je nach Modell zwischen 900 und 1.500 Euro liegen können.

Zu diesem Kaufpreis kommt noch die Beauftragung eines Fachmanns hinzu, der für diese Art der Installation (Ladestationen mit einer Leistung von mehr als 3,7kW) zu Hause zugelassen ist. Diese Kosten belaufen sich im Durchschnitt auf 800 bis 1000 Euro einschließlich Ausrüstung, können aber je nach verschiedenen Kriterien und vornehmlich dem Umfang der Arbeiten, die für die Installation dieser Ladestation zu Hause durchgeführt werden müssen, variieren.

Hinweis: Sie können auch in den Genuss einer öffentlichen Förderung vom Staat zu kommen, mit der der Kauf und die Installation einer Ladestation für Ihr Elektroauto finanziert wird. Diese finanzielle Unterstützung ist an keine Einkommensbedingungen geknüpft.

Kann ich meine Ladestation selbst installieren?

Wallbox selber installieren

Nein, wenn Sie kein Elektriker mit Erfahrung in der Installation von E-Ladegeräten sind, sollten Sie es nicht selbst tun. Engagieren Sie immer einen erfahrenen und zertifizierten Installateur. Das mag zwar kurzfristig teurer sein, ist aber unerlässlich, damit Ihr Ladegerät ordnungsgemäß und sicher installiert wird und Sie alle Vorschriften einhalten können. Außerdem verlieren einige Ladestationen ihre Garantie, wenn sie nicht von einem zertifizierten Elektriker installiert werden. Das wollen Sie sicher nicht riskieren.

Wenn Sie sich für einen erfahrenen Elektroinstallateur entscheiden, können Sie auch sicher sein, dass Sie die nationalen Vorschriften einhalten, z. B. die Vorschriften zur Verkabelung. Wenn ein Elektriker die Installation eines E-Ladegeräts abschließt, muss er die Installation in der Regel bei einer Regierungsbehörde zertifizieren lassen. Damit wird bestätigt, dass die Installation sicher und in Übereinstimmung mit allen nationalen Vorschriften durchgeführt wurde. Diese Konformitätsbescheinigung ist nicht nur eine beruhigende Garantie für die Zuverlässigkeit und Sicherheit Ihres installierten Ladegeräts.

Wo finde ich das richtige Unternehmen für die Installation einer E-Ladestation und was soll ich wählen?

Das Angebot an Wallboxen wächst stetig und wird selbst für eingefleischte Technikfreaks immer unübersichtlicher. Was soll man wählen? Eine gute Wallbox zeichnet sich durch eine Reihe von Merkmalen aus:

  1. Ein hochwertiges integriertes Kabel mit einer Länge von mindestens fünf Metern.
  2. Integrierter Stromzähler
  3. Einen Verschlussmechanismus
  4. Ein Fehlerstromschutzschalter
  5. Eine App und Fernsteuerung bei den meisten Modellen

Eine Fehlerüberwachung wird ebenfalls empfohlen. Wenn sie nicht in der Wallbox enthalten ist, kann eine separate Installation sehr viel Geld kosten. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Installation ist die Frage, ob die betreffende Wallbox Anspruch auf eine staatliche Subvention hat? Sie könnten einen Zuschuss für die Hälfte der Kosten für das Material und die Arbeitskosten für die Installation erhalten.

Wallbox für Elektrofahrzeuge: Eine lohnende Investition in die Zukunft

Die Installation Ihres E-Ladegeräts ist vielleicht nicht so billig oder einfach, wie Sie ursprünglich erwartet haben. Wenn Sie jedoch für eine ordnungsgemäße und professionelle Installation Ihres E-Ladegeräts sorgen – vor allem, wenn Sie sich die Zeit nehmen, den besten Installateur für Sie auszuwählen -, werden Sie auf lange Sicht die Früchte ernten. Von der Gewährleistung, dass Ihr Ladegerät sicher ist und den nationalen Vorschriften entspricht, bis hin zur tatsächlichen Wertsteigerung Ihrer Immobilie – ein solider Installationsservice kann den entscheidenden Vorteil bringen. Mit einer guten Beratung und der richtigen Wahl können Sie sich für eine Ladelösung entscheiden, die es Ihnen ermöglicht, Ihr Elektroauto in vollen Zügen zu genießen, das Potenzial Ihres Elektroautos optimal zu nutzen und die Energie, für die Sie bezahlen, zu optimieren. Rufen Sie uns heute noch an und lassen Sie sich beraten!

About

Your complete guide to EV chargers, Wallboxes and accessories.