Juice Technology AG

Juice Technologie Ladestationen

Das Unternehmen Juice Technology AG mit Sitz in Bachenbülach (in der Nähe des Flughafens Zürich, Schweiz) ist ein weltweit führender Hersteller von mobilen 22 kW Ladestationen. Zu dem umfangreichen Portfolio des Schweizer Unternehmens gehören auch softwarebasierte Lade- und Lastmanagementsysteme, Ladesäulen, Wallboxen und DC-Ladestationen. Die im Jahr 2014 gegründete Juice Technology hat sich bereits im ersten Jahr mit dem JUICE BOOSTER 1 als globaler Marktführer in diesem Marktsegment etabliert. 

Die konsequente, durchgängige Softwareausrichtung unterscheidet Juice entscheidend von anderen auf dem Markt erhältlichen Lösungen. Alle Juice-Geräte, die die Kennzeichnung „J+“ tragen, basieren auf demselben Prozessor und derselben Firmware und sind daher untereinander kompatibel. Durch die Verwendung einer einheitlichen, konsistenten Softwarearchitektur spart Juice immens viel Zeit, Aufwand und Kosten. Lösungen wie das omnidynamische Lastmanagement, die Zahlung per Kreditkarte und das Backend mit offener Schnittstelle stehen somit für die gesamte Produktpalette zur Verfügung.

Die Juice Group ist weltweit mit eigenen Standorten, Tochter- und Partnerunternehmen vertreten. Zur Unternehmensgruppe gehören die Juice Services AG und die deutsche Juice Europe GmbH mit Sitz in München. Außerdem verfügt das Unternehmen über ein globales Netzwerk von Einzelhändlern. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 200 Mitarbeiter in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktion, Marketing, Verwaltung, Einkauf, Vertrieb und Logistik.

Das Unternehmen hat als etablierter Player in der Branche und wichtiger Hersteller von Ladeinfrastruktur bereits eine Vielzahl von Weltneuheiten, wie die im Stecker integrierte Temperatursensorik, Bezahlsysteme mit Kreditkarten oder das stufenlos skalierbare Lastmanagementsystem smartJUICE vorgestellt. Mit den eigenen Standorten, Tochtergesellschaften und Partnerunternehmen ist die Juice Technology AG weltweit präsent. Daneben verfügt sie über ein globales Netzwerk von Wiederverkäufern. Insgesamt arbeiten derzeit über 200 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Produktion, Marketing, Vertrieb und Logistik. Das Unternehmen verdreifacht derzeit jährlich seinen Umsatz.

JUICE BOOSTER 2

Juice Ladestationen

Der Juice Booster ist die kleinste und sicherste mobile 22-kW-Ladestation (ICCPD) und kompatibel mit allen Elektrofahrzeugen mit Typ-2- oder Typ-1-Ladeanschluss. Laden Sie von ein- bis dreiphasigen Stromquellen mit einer Ladeleistung von 1,4 bis 22 kW und einem Strom von bis zu 32 Ampere. Unter idealen Bedingungen können Sie Ihr Fahrzeug innerhalb von 3 bis 4 Stunden vollständig aufladen. Wasserdicht nach IP67 und ist sogar überfahrbar! Juice Booster ist für den Einsatz bei -30 bis +50 Grad geeignet und bietet maximale Sicherheit nach den neuesten Normen.  Die meisten Elektroautos werden mit einem Kabel geliefert, aber oft ist es nur ein einfaches Auto-zu-Ladegerät-Kabel, bekannt als Typ 2. Wenn Sie Glück haben, bekommen Sie vielleicht noch ein dreipoliges Kabel dazu. Wenn Sie aber kein dreipoliges Kabel haben, verlangt der Autohersteller viel Geld für ein solches. 

Stattdessen ist es vielleicht sinnvoller, in ein Nachrüstkabel zu investieren, das Strom aus jeder Steckdose beziehen kann, von einer Haushaltssteckdose bis hin zu den 32A-Stromversorgungen, die Sie normalerweise in gewerblichen Gebäuden finden. Es ist alles andere als billig, aber wenn Sie überlegen, ob Sie ein Ladekabel vom offiziellen Autohändler kaufen sollen, ist der Booster nicht viel teurer und eröffnet Ihnen weitaus mehr Ladeoptionen. 

Er scheint auch viel effizienter zu sein, wenn es darum geht, Strom in Ihr Auto zu leiten. Die Elektronik überwacht den Stromfluss und entnimmt so viel wie möglich aus dem Netz, im Gegensatz zu den offiziellen anderen Ladegeräten, die in der Regel auf Nummer sicher gehen und nie mehr als 2 kW entnehmen. Wenn Sie einen 32A-Stecker oder sogar einen ausländischen Stecker verwenden möchten, tauschen Sie einfach den Kopf gegen einen der drei Stecker aus, die im Reißverschlussetui des Juice enthalten sind. 

In seiner schnellsten Ausführung kann der Juice 22 kW von einem dreiphasigen Stromnetz in einer Gewerbeimmobilie mit einem dicken Stromanschluss abnehmen – das ist 11-mal schneller als ein normaler Haushaltsstecker und dreimal so schnell wie eine häusliche Wallbox.  Da die Kabel bei jedem Wetter im Freien verlegt werden müssen (und zuverlässig sein müssen) und es überstehen müssen, dass sie fallen gelassen oder sogar überfahren werden, sieht es so aus, als würde der Juice mit seinen Gummipuffern und den bearbeiteten Metallteilen ein Leben lang halten. Eine LED-Anzeige zeigt an, wann das Auto geladen wird und wie stark die Stromzufuhr ist. So können Sie auf einen Blick sehen, ob die Elektronen Ihre Batterie erreichen. Das Ganze funktioniert wirklich gut und hat es uns ermöglicht, verschiedene Automarken schnell aufzuladen, von einem Fiat 500 bis hin zu einem Bentley.. 

Max. Ladeleistung22kW 
LademodusIEC 61851-1, Modus 3
Anzahl der Phasen3
Spannung230V, 400V
Max. Leistung pro Phase 32A
Länge des Anschlusskabels 5 Meter
Anschlusstyp Typ 2
InstallationMobile Ladestation
ZugangskontrolleNein
SchutzklasseIP65
SchnittstelleNein
Abmessungen (BxHxT)N/A
Gewicht3,20 kg
Preis€884,76 bis €1019,88 inkl. 19 % MwSt.

JUICE CHARGER me

Der JUICE CHARGER me ist werkseitig vorkonfiguriert und kann sofort vor Ort eingesetzt werden. Es sind keine weiteren Einstellungen erforderlich. JUICE CHARGER ist eine der ersten wandmontierten Ladeboxen, die als „Plug and Play“-Standard entwickelt wurde, dem zukünftigen Ladestandard für alle europäischen Länder und andere Regionen.

JUICE CHARGER wird von der KfW (Deutschland) finanziert und ist ideal für Garagen, private Stellplätze oder Carports. Als Einzelladestation im privaten Bereich werden nur Stromanschlüsse benötigt. Als kleine, einfache und preiswerte Variante ist sie auch für Hotels, Golf, Tennis und Sportparkplätze geeignet. Ihre Flexibilität in der Nutzung macht sie auch für Garagen und mehrstöckige Parkhäuser attraktiv. Als Ladekontrollmodus benötigt der JUICE CHARGER nur eine LAN-Verbindung. Aufstehen, einstecken, aufladen: Auf öffentlichen Plätzen kann das Auto über RFID entriegelt werden, ohne dass ein „Plug and Charge“ erforderlich ist.

Dieses Gerät ist für den Betrieb von 2 bis 250 Master- und Slave-Geräten entwickelt. In diesem Fall ist ein Gerät für die gleichmäßige Verteilung des verfügbaren Stroms an alle anderen Stationen verantwortlich. Die omnidirektionale Ladesteuerung von smart JUICE bietet jedoch mehr Flexibilität, zum Beispiel können einzelne Fahrzeuge priorisiert werden. Sie sind bereits mit standardisierten Schnittstellen (Modbus/TCP, Modbus/RTU, EEBUS) für die neueste Generation von Smart Homes ausgestattet und können z.B. von gewöhnlichen Haushalts-Photovoltaikanlagen mit Strom versorgt werden. 

Aufgrund der Schutzart IP54 ist es nicht erforderlich, die Verwaltung externer Lasten zu kontrollieren. Er kann allein an der Wand oder auf einem Sockel installiert werden, auf den einzeln oder paarweise zugegriffen werden kann. Für die Wandmontage ist die Halterung für Fahrzeuge vom Typ 2 im Lieferumfang enthalten und die frei stehende Halterung kann separat gekauft werden.

Max. Ladeleistung11kW /22kW
LademodusIEC 61851-1, Modus 3
Anzahl der Phasen3
Spannung230V, 400V
Max. Leistung pro Phase 16A/32A
Länge des Anschlusskabels 5 Meter
Anschlusstyp Typ 2
InstallationWandmontage
ZugangskontrolleRFID
SchutzklasseIP54
SchnittstelleLAN, Modbus RTU, Modbus TCP
Abmessungen (BxHxT)24x24x12cm
Gewicht6×50 kg
Preis€749.00 bis 1022,00 inkl. 19 % MwSt.

JUICE PHASER

Juice Ladestationen & Wallboxen

etzt können Sie Ihr einphasiges E-Auto fast doppelt so schnell aufladen: Anstatt wie bisher eine maximale Leistung von 3,7 kW zu liefern, kann der JUICE PHASER 5,8 kW liefern, aber mit einer Netzlast von nur 16 Ampere. Bisher konnten der Jaguar I-PACE, der Nissan Leaf, der Hyundai Ioniq und der Kona, der Kia Soul und der e-Niro, der Opel Ampera-E und viele andere Elektroautos nur mit einphasigem Strom aus dem Hausnetz geladen werden. 

Leider bedeutete dies extrem lange Ladezeiten. Der/Opel Ampera-E braucht zum Beispiel 15 Stunden, um vollständig aufgeladen zu werden. Natürlich ginge das Laden mit Gleichstrom schneller, aber Gleichstrom-Ladestationen kosten 10 bis 20 Mal mehr als Wechselstrom-Ladestationen. Der JUICE PHASER ist eine kostengünstige Lösung für dieses häufige Problem. Der Opel Ampera-E kann jetzt zum Beispiel in etwa neun Stunden aufgeladen werden. Der JUICE PHASER kann einphasige Elektroautos mit bis zu 25 Ampere aus einem 16-Ampere-Netz (rot, dreiphasig) versorgen. Der JUICE CONNECTOR verbindet die erhöhte Ladeleistung mit der tragbaren Ladestation JUICE BOOSTER 2.

Unsymmetrische Lasten von mehr als 16 Ampere sind in den meisten Ländern verboten. In Deutschland liegt die Stromgrenze sogar bei 20 Ampere. Mit dem JUICE PHASER können Sie jedoch bedenkenlos 25 Ampere abnehmen und sich trotzdem an die gesetzlichen Bestimmungen halten.

Max. Ladeleistung3,7kW 
LademodusIEC62752, 62196, 61851, EMC, RoHS
Anzahl der Phasen1
Spannung230V, 400V
Max. Leistung pro Phase 16A
Länge des Anschlusskabels 1,50 Meter
Anschlusstyp Typ 2
InstallationWandmontage
ZugangskontrolleNein
SchutzklasseIP65
SchnittstelleRS485
Abmessungen (BxHxT)27,4×43,2×17,5 cm
Gewicht29 kg
Preis€998,00 bis €1345,00 inkl. 19 % MwSt.

Vorteile

✔️Möglichkeit, den Strom von 6A auf 32A zu ändern

✔️Es stellt sich immer automatisch auf diesen Stromwert ein, sodass das Risiko einer ✔️Überlastung ausgeschlossen ist 

✔️Icons für eine klare Statusanzeige

✔️Für Plug and Charge-fähige E-Autos

✔️Integrierte Fehlerstromerkennung

✔️kfW förderfähig

Nachteile

❌Ladestationen sind Schwergewichte

About

Your complete guide to EV chargers, Wallboxes and accessories.